Termine im Mai 2024

Ausstellung im Glasmuseum, Leseabend über Kafka

.

Am 19.05.2024 (Pfingssonntag) um 11.30 Uhr wird im Glasmuseum die folgende Sonderausstellung eröffnet:

IDA PAULIN. DEKORE DER MODERNE

Bemalte Gläser aus der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts

Die Ausstellung präsentiert bis zum 30.09.2024 über 100 Objekte der Glasgestalterin Ida Paulin, 1880 in Augsburg geboren, im Dialog mit der Museumssammlung.

Ihre künstlerische Ausbildung erhielt Paulin Anfang des 20. Jahrhundert an der Münchner Damenakademie in Malerei. 1914 war sie auf der heute berühmten Werkbund-Ausstellung in Köln mit Glasarbeiten vertreten und feierte 1916 auf der Leipziger Messe mit ihren Gläsern, neben Keramiken und Textilien, einen Überraschungserfolg. Ihre anschließende Spezialisierung auf farbenfroh dekorierte Gebrauchsgläser machte sie über vier Jahrzehnte hinweg zu einer der erfolgreichsten Kunstgewerbler*innen in Deutschland.

Ihre Dekore sind dabei ein Spiegel der künstlerischen Moderne, die den Jugendstil, das Art Déco oder die Malerei am Bauhaus, aber auch anti-moderne Motive der 1930er Jahre reflektieren. Dabei findet auch die nordböhmische Glasmalerei Resonanz.

Paulin gelang es so, mit ihrem künstlerisch dekorierten Gebrauchsglas einem breiten, auch internationalen Publikum „gutes Kunsthandwerk“ anzubieten. Dafür steht ihr Markenzeichen, für das sie ihre Initialen mit einem Kästchen eingerahmt hat – „IP“ im Quadrat.

.

Leseabend „Kafka neu entdecken“

Aus Anlass des 100. Todesjahres von Franz Kafka findet am Donnerstag, dem 23. Mai 2024 in der Buchhandlung Kayser ein Leseabend statt von und mit Michael Schikowski zu dem Thema „Kafka neu entdecken“.

Franz Kafka ist einer der bedeutendsten Erzähler des 20. Jahrhunderts. Sein Werk hatte Einfluss auf die moderne Literatur weltweit. Seine Werke sind immer noch aktuell, schildern sie doch oft die Demütigung machtloser Figuren durch scheinbar allmächtige Gegenspieler.

Allerdings enthalten Kafkas Texte, die vielen als düster und fatalistisch in Erinnerung sind, zahlreiche komische Szenen, ja geradezu Slapstick. In einem Brief an Felice schreibt Franz Kafka: „Ich bin sogar als großer Lacher bekannt.“ Auch diesen Kafka gilt es an diesem Leseabend zu entdecken.

Eintritt: 10 €; erm. 5 € (Schüler, Studierende, Bufdis, Azubis)
Vorverkauf: Buchhandung Kayser.

Eine Veranstaltung der „Freunde und Partner von Kamenický Šenov / Steinschönau und Umgebung e.V.“ und der Buchhandlung Kayser.

.

Besucht die sehenswerte Ausstellung im Glasmuseum und kommt zum Leseabend in die Buchhandlung Kayser!